Vorbeugung Leishmaniose

in Bearbeitung

Vorbeugung:
Impfprophylaxe: Aktuell 2 Impfstoffe auf dem Markt. Es handelt sich bei beiden Impfstoffen um Immunmodulatoren, welche eine Infektion nicht verhindern.
Chemoprophylaxe: Domperidon.
Prävention: Zum Beispiel permethrinhaltige und flumethrinhaltige Spot ons und/oder Halsbänder. Lassen Sie sich in diesem Fall rechtzeitig vor Reiseantritt von uns oder ihrem Tierarzt beraten.
Verhaltensprophylaxe: Sandmückenbiotope meiden. Hunde sollten während der Risikozeiten nicht in Risikogebiete reisen. Dämmerungsaktive Phase vermeiden (1 Stunde vor/1 Stunde nach Sonnenaufgang/Sonnenuntergang). Reisen zur flugaktiven Zeit der Sandmücke (März-Oktober) vermeiden.
Zuchtausschluss infizierter Tiere!

Wichtig: Die Sensitivität des Erregers gegenüber Leishmaniziden  nimmt mit wiederholtem Einsatz ab. Diese Präparate sollten daher mit Bedacht und nur bei ausgeprägter klinischer Symptomatik eingesetzt werden:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1304703

 

Diese Seite benutzt Cookies alle Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Alle annehmen Ablehnen