Diagnostik Filariosen

Diagnostik:
Direkter Erregernachweis: Nachweis von Mikrofilarien durch Giemsa-gefärbten Blutausstrich oder Anreicherungstest (Knott-Test). Die Mikrofilariendichte bei Dirofilaria immitis unterliegt tageszeitlichen Schwankungen. Für den Nachweis von Mikrofilarien ist eine PCR-Untersuchung möglich. Bei positiver PCR ist eine anschließende Differenzierung unbedingt nötig. Der Dirofilarien-Antigen-Test detektiert ein Geburtsprotein, welches während der Geburt der Mikrofilarien ins periphere Blut freigesetzt wird (ausschließlich für die Detektion von Dirofilaria immitis geeignet). Dirofilaria immitis kann häufig auch per Echokardiographie nachgewisen werden.
DD: Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Leberinsuffizienz.
Cave: Die Differenzierung und Dichtebestimmung der Mikrofilarien muss unbedingt vor Therapiebeginn erfolgen!

Diese Seite benutzt Cookies alle Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Alle annehmen Ablehnen